Kaum noch Hoffnung für die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie!

Quelle: DAFV

Sie hat verlangt, dass bis 2015 die Gewässer den guten ökologischen Zustand erreichen müssen. Die letzten großen Hürden sollen bis 2027 fallen.

Das bedeutet die Anzahl der Fischarten und deren Häufigkeit hätte so weit hergestellt werden müssen, als gäbe es fast keine anthropogenen (menschliche) Eingriffe.

Es wäre ein Segen für Fische und Angler!

Jedoch ist alles, was unter der Wasseroberfläche passiert politisch uninteressant, wenn es um private und wirtschaftliche Interessen geht.

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. hat deshalb noch einmal eine Beschwerde an die EU-Kommission nachgelegt.

Weiterlesen

Umweltministerkonferenz zum Thema Wasserrahmenrichtlinie

Der euro­päische Wasser­schutz soll so stark bleiben, wie er ist!

Das haben die Minister*innen am Wochen­ende einstimmig beschlossen.

Unmittelbar vor der Zitter-Abstimmung hatte der BUND Bundesministerin Svenja Schulze die ersten über 36.000 Unter­schriften zur Kampagne „Rette unser Wasser!“ über­geben. Auch Stimmen aus unserem Verein waren dabei. Mit diesem riesigen Stapel Unterschriften unter dem Arm und ordentlich Rücken­wind konnte Schulze in die Gespräche mit ihren Landes­minister*innen gehen.

Das hat gewirkt!

Weiterlesen

EU-Kommission geht neue Wege den Aal vorm Aussterben zu bewahren und die Aal-Verordnung mehr mit Inhalten durch öffentliche Beteiligung zu untersetzen. Anfang 2019 werden dann Maßnahmen festgelegt.

Vereinsvorsitzender des AV-Rothenstein e. V. lieferte dem DAFV wesentliche Fakten und Inhalte zur „Stellungnahme Deutscher Angelfischerverband (DAFV) / Evaluation of the Eel Regulation“.

Die Plattform der Kommission mit der Stellungnahme ist unter diesem Link zu erreichen:

http://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/initiatives/ares-2018-1986447/feedback/F11545_de

 

Leseempfehlung zur Wasserentnahmerichtlinie

Nach 17 Jahren Wasserrahmenrichtlinie gibt es immer noch zu viele offene Fragen und sogar grobe Missachtung von EU-Recht.

Für interessierte Angelfreunde geben die beiden Beiträge einen Einblick in das aktuelle Geschehen.

http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/das-hoechste-gericht-spricht-recht-fuer-die-fischerei

und

https://www.bund.net/service/presse/pressemitteilungen/detail/news/umweltverbaende-bund-und-nabu-reichen-beschwerde-bei-der-eu-kommission-ein-deutsche-planungen-zum-ge/

Die für unseren Verein davon ausgehenden Aktivitäten im Sinne der Umwelthaftung werden in einem Folgebeitrag demnächst hier eingestellt.